OMEGA - Gesundheitsstelle/Health Care Center Graz

 Kontakt | Impressum      

LAUFENDE PROJEKTE

Home » Projekte » Beratung, Behandlung und Betreuung » Community Health für Randgruppen

Community Health für Randgruppen - OMEGA, Marienambulanz und sozialmedizinische Betreuung in Notschlafstellen, Flüchtlingshäusern und für Familien 2007

Seit der Gründung von OMEGA im Jahr 1995 ist Beratung, Behandlung und Betreuung von Flüchtlingen und MigrantInnen einer der Arbeitsschwerpunkte und wird in verschiedenen Projekten und Aktivitäten durch unser multiprofessionales Team realisiert. Die Projektaktivitäten in diesem Rahmen werden von Mag. Helmut Hirt, Landesrat für Gesundheit sowie von Dr. Kurt Flecker, Landeshauptmann- Stellvertreter, mit den Zuständigkeiten Soziales, Kultur und Arbeit gefördert.
Mit der Verschärfung des Asylgesetzes 2005 ist die Zahl der AsylwerberInnen im vergangenen Jahr deutlich geringer geworden, wie es auch die Statistiken des Innenministeriums und der Asylkoordination belegen.

Die Verschärfung des Asylgesetzes bedeutet eine erhöhte Belastung und Verunsicherung der KlientInnen und eine Verschiebung der KlientInnengruppe in Richtung MigrantInnen, wobei der Bedarf an Behandlung und Betreuung für beide Zielgruppen (AsylwerberInnen und MigrantInnen) zunimmt. Diesem Bedarf wird auf verschiedenen Ebenen entsprochen: In den Räumlichkeiten von OMEGA sowie kontinuierlich durch ein mobiles Team in Flüchtlingshäusern und Notschlafstellen und weiteren Einrichtungen auf Anfrage. Das multiprofessionelle Betreuungsteam von OMEGA bietet für KlientInnen eine wöchentliche offene Beratung, und weitere Termine nach Vereinbarung für psychiatrische, psychotherapeutische und muttersprachliche Beratung an.